Neue Akustikdecke für Kulturtempel

So sieht die neue Decke im Templiner Kulturtempel aus.

Eine kleine Templiner Firma hat mit einer anspruchsvollen Arbeit in luftiger Höhe auf sich aufmerksam gemacht.

Zum Abschluss der Sanierung des Multikulturellen Centrums in Templin haben die Trockenbauer der Firma Möbel Damm einen besonderen Höhepunkt gesetzt. In etwa acht Metern Höhe montierten sie eine 215 Quadratmeter große Akustikdecke, in die variabel nutzbare LED-Beleuchtungstechnik eingelassen ist. Das Kino- und Veranstaltungshaus in Templin soll am 8. Februar nach einem Dreivierteljahr Schließzeit wieder eröffnet werden. Für die Sanierung des Hauses hatte die Stadt rund 1,5 Millionen Euro veranschlagt. Fast alle beteiligten Firmen stammten wie Möbel Damm aus Templin und der Uckermark.

Quelle: Nordkurier

Foto: Sigrid Werner

Print Friendly, PDF & Email